Mit viel Mühe zum 3:3 gegen Real Colicos

WP_20141018_15_59_04_Pro

War die erste Halbzeit noch recht ereignislos verlaufen, so gab es mit sechs Treffern in der zweiten Hälfte einen regelrechten Torregen.

Leider verteilte sich dieser aber zu gleichen Teilen auf beide Tore, wobei Dennis mit Sicherheit das Tor des Tages gelang. Seinen direkt verwandelten Freistoß zirkelte er exakt ins rechte obere Eck. Zuvor konnte Yannick einen Abstauber verwerten.

WP_20141018_16_40_57_Smart
kaum zu erkennen, aber er passt genau.

Kurz vor Schluss musste eine tapfer und zwischendurch auch durchaus sehr ansehnlichen Fußball spielende Maschine einem 2:3 Rückstand hinterherlaufen. Dennis sorgte zur Erleichterung der zahlreichen angereisten Fans noch für den mehr als verdienten Ausgleich.

WP_20141018_16_59_44_Pro

Guter Start in die neue Saison

Mit einem 1:1 gegen die Graswurzeltornados und einem 4:2-Sieg gegen Viribus startet ein neu aufgestellter Maschinekader in die Saison 2014/2015.

Das bedeutet im Moment den zweiten Tabellenplatz.

Eine weitere gute Neuigkeit erreicht uns aus dem Maschine-Fanshop.

Die heißersehnten neuen Trikots sind inzwischen eingetroffen.

Macht auch beim Picnic eine gute Figur - das neue Maschinetrikot.
Macht auch beim Picnic eine gute Figur – das neue Maschinetrikot.

Historischer Erfolg: Maschine gewinnt 1. Amnesty-Cup

Wir haben den Pokal! Maschine siegt beim 1. Amnesty-Cup in Münster.
Wir haben den Pokal! Maschine siegt beim 1. Amnesty-Cup in Münster.

Das Spiel war noch nicht beendet, da schallte schon der Queens-Klassiker “We are the Champions” durch die Arena am Horstmarer Landweg.  Zu diesem Zeitpunkt führte die Maschine im Finale des 1. Amnesty-Cups in Münster mit 3:1. Am Ende hieß es 4:1. “Das ich das noch erleben darf”, jubelte Keeper Domenic, der wieder einmal Kopf und  Knie für seine Vorderleute riskierte und im gesamten Turnier nur einmal hinter sich greifen musste.

Unsere Turnierbilanz:  vier Siege, ein Unentschieden, geschätzte 20 Tore und ein schöner großer Pokal.

Das lange Warten beginnt

Noch ist nicht ganz sicher ob, wann und mit wem die nächste Saison startet.
Fest steht aber: Es wird in der Zwischenzeit weiter regelmäßig gekickt – vielleicht auch mal wieder auf dem ein oder anderen Turnier (Neuigkeiten dazu wie immer im Forum).

Hier noch ein paar Eindrücke vom letzten Spiel.

Update: Heute wird woanders trainiert

… und zwar auf dem Sportplatz in der Annetteallee, Höhe Zentralfriedhof bzw. Mövenpickhotel. Trainiert wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Mannschaft soll sich konzentriert auf das letzte, wichtige Ligaspiel vorbereiten können, begründet das Trainergespann die kurzfristige Entscheidung.

Erster Neuzugang für die nächste Saison: Eschweger kommt

Der Eindruck beim Probetraining am Dienstag war flüssig. Charakterstark und jeder Schluck ein Treffer. Das Eschweger Klosterbräu wurde vom gesamten Team gut aufgenommen und steht in der neuen Saison in reichlichen Mengen zur Verfügung. Auch Marian, der seine fußballerische Ausbildung mit Eschweger genossen hat, verlängerte am Dienstag seinen Vertrag bei Maschine um ein Jahr.

Schade – 0:2 gegen Graswurzeltornados

Lange mussten die Tornados um den Sieg zittern. Doch der Lucky Punch, der Maschine vielleicht ein Pünktchen bescherrt hätte, blieb leider aus. Nach einem frühen Gegentreffer ließ die Maschine in der ersten Halbzeit nichts mehr anbrennen.

Im zweiten Abschnitt fischte und faustete Domenic einiges raus. In den Statistiken Fehlschüsse, Beschweren und Hinfallen führten die Tornados deutlich. Nach Toren stand es aber erst 1:0.

Bis wenige Minuten vor Schluss…

Maschine kann’s auch ohne Brinkmann: 4:2 gegen Sportgruppe König

Am Ende war es ein insgesamt verdienter Sieg für Maschine Münster, die ein weiteres Mal vom Verletzungspech geplagt große Mühe hatte, eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen.  Dass dies am Ende aber doch gelang, ist nicht zuletzt den in letzter Minute eingesprungenen Hilfskräften von Monateria und Viribus United zu verdanken. Der Dank geht an Ralf, Domenik und Gunther, der auch neben dem Platz mit Rat und Tat bereit stand.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein frühes Gegentor der Marke “Slapstick” konnte das Team nicht aus dem Konzept bringen. So gelang es immer wieder, mit überfallartigen Angriffen den Gegner zu überraschen und ihn mit frühem Pressing zu Fehlern zu zwingen.

Als neues Team-Mitglied durfte Simon sein BuLi-Debut geben, der mit der Firma Tetra Pack außerdem die Möglichkeit,  einen zahlungskräftigen Sponsor in’s Boot zu holen, in Aussicht gestellt hat. Geld schießt ja bekanntlicht auch Tore.

Hier der offizielle Spielbericht.

Das Team aus der Bunten Liga Münsterland